Startseite
    Fitness
    Produkttests
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    pascale1974

   
    tennager-leben

   
    never-stop-dreaming

    - mehr Freunde

   28.06.16 19:56
    Hey :) was hast du für B
   9.08.16 13:11
    Hallo sheslike, mich
   10.11.16 23:32
    autobinarysig101@gmx.com
   13.11.16 06:04
    autobinarysig101@gmx.com
   13.11.16 06:04
    autobinarysig101@gmx.com
   27.02.17 10:48
    Zum ersten Mal gelernt,

http://myblog.de/sheslike

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine 8 Wochen mit Mach Dich Krass

Mach dich krass

 


Hallo ihr Unentschlossenen!

Habt Ihr euch nicht auch schon gefragt was hinter solchen Programmen steckt und wieviel sie wirklich bringen? Ich lasse es gerade auf einen Selbstversuch ankommen und würde mich freuen meine Erfahrungen mit euch zu teilen.

Bevor ich das Programm begonnen habe, hab ich stundenlang das Netz nach Erfahrungsberichten oder Ähnlichem durchsucht, was leider nicht von all zu viel Erfolg gekrönt war.

 Also mache ich es jetzt einfach selbst:

 

Woche 1

Am Abend vor meinem offiziellen Start habe ich begonnen mir die zahlreichen Unterlagen, wie z.B. das "Ernährungshandbuch" und das Rezeptbuch" runterzuladen und auszudrucken. Natürlich habe ich dann auch gleich mal reingelesen.

Da hatte ich auch schon meinen ersten Fehler bemerkt. Das Ernährungskonzept setzt auf das low/no-carb-System, mit dem ich vorher noch nie in nähere Berührung kam. Ich hatte keine der Zutaten für die Rezepte zuhause und zudem ist das Konzept für "Unerfahrene" wie mich furchtbar kompliziert und benötigt dringend mindestens eine Stunde Vorlauf- und Lesezeit.

Der nächste Schock folgte nach näherer Betrachtung des Rezeptbuchs sofort. Das Frühstück besteht zu ca 90% aus Eiern in den verschiedensten Variationen. 8 Wochen lang. Jeden Tag.

Wenn ich mal so ehrlich sein darf, das hat mich fertig gemacht. Ich bin ein eindeutiger Genussmensch und zu meinen Genussvorstellungen gehört eindeutig Anderes als dieses mehr als eintönige Frühstück.

Ich habe das Glück momentan noch bei meinen Eltern zu wohnen und konnte sogar meine Mutter dazu überreden sich mit mir "krass zu machen". Das erleichtert mir die Ernährungsumstellung ungemein. So muss ich auch nicht immer das Essen zubereiten. Die Gerichte sind relativ einfach, vorausgesetzt man hat sich an sie gewöhnt..

 Soviel zu meinen ersten Gedanken zum Programm. Bitte jetzt noch nicht abschrecken lassen!

Schon am ersten Morgen an dem ich die Umstellung angefangen hatte, war ich positiv überrascht und hatte den ersten Schock überwunden. Die Frühstückseier haben dann auch wirklich sehr gut geschmeckt und vorallem war ich entgegen meiner Befürchtungen bis zum Mittagessen gut gesättigt.

Das erste Trainingsprogramm habe ich wegen meiner Arbeit erst an meinem zweiten Tag gestartet. Mir persönlich war diese etwas zu lasch, woraufhin ich dann ins Fittnessstudio gefahren bin. (Dazu muss ich aber sagen, dass ich nicht besonders unfit bin.. nennen wir es "Aus der Form gekommen".

Alles wird ausführlich erklärt und gezeigt. Also für Anfänger durchaus geeignet! 

 

Vielen Dank fürs Lesen

Ich halte euch auf dem laufenden wie es mir in der ersten Woche weiterhin ergeht.

 

sheslike.

 

12.1.16 21:50
 
Letzte Einträge: Mach dich krass - Woche 4 und 5, Mach dich krass - Woche 6, Mach dich krass - Woche 7, Mach dich krass Woche 8


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Never-stop-dreaming (13.1.16 18:31)
Hi, ich finde es wirklich gut, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst! Ich habe schon bei mehreren Programmen überlegt, ob die etwas sein könnten. Bisher habe ich mich noch zu keinem entschlossen. Ich bin sehr gespannt, was dir das Programm so bringt

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung